Saturday, November 23, 2013

Review: Kuss der Nacht


Kuss der Nacht
Kuss der Nacht by Jeaniene Frost

My rating: 4 of 5 stars







View all my reviews

Review: Blutrote Küsse


Blutrote Küsse
Blutrote Küsse by Jeaniene Frost

My rating: 4 of 5 stars



Ein grandioser Start in die Serie. Cat und Bones. Von Anbeginn weiss man, dass die beiden zusammen gehören, auch wenn sie es vielleicht noch nicht wissen.

Die Storyline ist simple, ohne viel Schnickschnack. Aber das ist völlig ok.

Leider stören mich die vielen Rechtschreibfehler in dieser Ausgabe. Ich hoffe,in Zukunft wird man besser Fehlerlesen.



View all my reviews

Wednesday, November 13, 2013

Review: Seelenprinz


Seelenprinz
Seelenprinz by J.R. Ward

My rating: 4 of 5 stars



Ein tolles Buch. J.R. Ward hat es wieder geschafft uns Leser weiter ins Leben der Black Dagger Bruderschaft zu ziehen. Aber nicht nur das, auch scheint sich um die Jungs und ihre Shellans herum viel zu ändern.
Trez und iAm, die Schatten, rücken etwas mehr in den Vordergrund, auch Assail bekommt mehr Spielraum. Selbst die Bande von Bastarden um Xcor kommt wieder einmal zum Vorschein.
Nur der eigentliche Krieg gegen die Lesser scheint irgendwie in den Hintergrund zu rücken, was der Story leider etwas die Action nimmt.





View all my reviews

Wednesday, November 6, 2013

Review: Die Saat der Bestie


Die Saat der Bestie
Die Saat der Bestie by Michael Dissieux

My rating: 5 of 5 stars



Wow, was für ein Buch!
Bisher war mir der Autor [a:Michael Dissieux|7255322|Michael Dissieux|https://www.goodreads.com/assets/nophoto/user/u_50x66-d9f6a4a5badfda0f69e70cc94d962125.png] völlig unbekannt, aber nach diesem Buch werde ich mich wohl auch weiteren Büchern seinerseits widmen.

Viele Seiten hat das Buch ja nicht, deswegen konnte ich mir auch nicht vorstellen, dass das Buch ansatzweise wirklich viel zu sagen hat. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Trotz sehr weniger Charaktere hat das Buch Spannung, Horror und Gefühl. Ich kann ehrlich sagen, ich war von der ersten bis zur letzten Seite wie gefesselt.

Anfangs lernt man Samantha, auch Sam genannt, kennen. Wie sie einsam, allein und verlassen nach der Apokalypse lebt. Innerlich immernoch wartend, dass irgendjemand, den sie kennt, wiederkommt. Irgendwann hält sie es nicht mehr aus. Sie begibt sie auf die Suche nach ihrer Schwester, von der sie eigentlich weiss, dass sie nicht mehr lebt. Auf ihrem Weg trifft Sam auf David.
David lebt genauso alleine und verlassen in "seiner" Stadt. David ist ein ruhiger und gelassener Mensch, der mit Schaufensterpuppen spricht und sich jeden Abend mit Neil Young's Musik im Ohr auf dem Sofa ausruht.

Das Zusammentreffen der beiden Hauptcharaktere scheint erst unwichtig. Alles scheint so normal, wie es eben sein kann, nach dem Ende der Welt. Sam und David kommen sich näher, erzählen sich ihre Erlebnisse von vor und nach der Apokalypse. Was natürlich jeden Leser überlegen lässt, was denn eigentlich passiert ist. Auch Sam und David hatten irgendwann mal diese Frage. Doch für beide bleibt sie immer offen, denn es ist ja niemand mehr da, der ihnen eine Antwort geben kann. Auch der Leser wird wohl auf diese Antwort warten müssen.

Beide versuchen aus ihrer Situation das Beste zu machen. Während Sam meist verblassenden Erinnerung aus ihrem früheren Leben hinterher hängt, spricht David mit sich selbst und er weiss garnicht, was er dabei weckt. Und er weiss nicht, dass dieses Ding zur Gefahr für Sam wird.

Sam wird als starke und willenkräftige Frau dargestellt, die sich am Ende auch noch mit letzter Kraft, dem Dämon David's entgegenstellt. Und am Ende ihre Konsequenzen zieht.

"Die Saat der Bestie" ist ein sehr gelungenes Werk, welches ich sicher noch einmal werden. Die düstere Utopie des Buches ist erschreckend und doch spannend. Ein Muss für jeden Horrorfan.

View all my reviews

Monday, November 4, 2013

Review: Herzblut - Stärker als der Tod


Herzblut - Stärker als der Tod
Herzblut - Stärker als der Tod by Melissa Darnell

My rating: 4 of 5 stars



Savannah und Tristan haben sich getrennt. Und irgendwie scheinen beide damit gut klar zu kommen. Jedenfalls wirkt es so auf die anderen.
Kaum einer in der Schule, im Freundeskreis und in den Familien, erkennt, dass beide total fertig sind und nur Masken tragen. Selbst sich gegenüber zeigen sie nicht ihre wahren Gefühle für den anderen.
Tristan trifft sich mit einem anderen Mädchen, Savannah beschäftig sich mit den neuen Änderungen in ihrem Leben durch ihre Verwandlung zum Vampir.

In der Mitte des Buches erkennt man, dass sich Intrigen innerhalb des Zirkels gegen Tristan's Vater entwickeln. Auch Tristan und Savannah bekommen diese Intrigen zu spüren. Savannah wird von Nachfahren in der Schule angegriffen, ihre Freundin Anne kommt hier zu Hilfe. Tristan hat Verwürfnisse mit einigen seiner Freunde aus dem Clann.

Aber nicht nur für Tristan und Savannah ändern sich die Umstände. Auch Anne muss mehr oder weniger über ihren eigenen Schatten springen. Denn noch hat sie Gefühle für ihren Ex, welcher auch Savannah im Laufe des Buches sein großes Geheimnis offenbaren wird.

Doch das Buch wird teilweise recht zähflüssig bis etwa 50 Seiten vor Ende. Erst dann kommt so richtig Spannung rein und Wendungen, die man im Laufe des Buches nicht hat kommen sehen. Doc irgendwie hat man definitiv im Laufe des Buches schon so eine Ahnung, dass und wie Savannah ihren Tristan retten wird.

Alles in allem eine gelungene Fortsetzung.

View all my reviews