Wednesday, July 31, 2013

Review: Der Duft der Orangen


Der Duft der Orangen
Der Duft der Orangen by Megan Hart

My rating: 2 of 5 stars



Ist es möglich im Heute in Träume des Gersterns zu verfallen, um im späteren Heute zu erfahren, dass diese Träume für einen anderen früher die Realität waren?

Ich bin mir sicher, dass man daraus ein wahnsinnig spannende Geschichte manchen kann. Doch dieses Buch hat mich einfach nur enttäuscht. Wahnsinnig enttäuscht. Denn liest man den Text der Buchrückseite, erwartet man den bittersüßen Schmerz der Sehnsucht, das leidenschaftliche Verzehren und Verlangen, nach einem Mann den man nur aus seinen Träumen kennt.
Doch fangen wir das Buch an zu lesen, merken wir schnell, dass wir von der Inhaltsangabe auf eine falsche Fährte geschickt wurden. Erst begegnen wir dem Mann, Johnny, und dann erst fängt Emm an, ihn in ihren Tranceträumen zu sehen und seine Vergangenheit mitzuerleben.

Die ersten Kapitel waren zähflüssig und langweilig. Selbst die so hochgelobten "hoch"-erotischen Träume, waren nur ein langweilige Abklatsch bereits bekannter Erotikliteratur. Bis Kapitel 9 kam keine Spannung auf, und leider muss ich so sagen, aber das was als so "hocherotisch" beschrieben wurde, war für meinen Geschmack nur stupides Rumgebummse. Bis Kapitel 12 wird es sehr chaotisch. Eine "Eposiode", so nennt Emm ihre Tranceträume, jagt die andere und unsere Hauptakteurin weiß selbst nicht was mit ihr los ist. Es scheint sich etwas mehr zwischen ihr und Johnny zu entwickeln. Doch leider ist immer noch keine Spannung oder wichtige Situation eingetreten, welchem dem Buch etwas "Pfeffer" gibt. Die "Sekapaden" der Episoden lassen an Lust und Leidenschaft mangeln.

Etwa 100 Seiten vor Schluss, fast 3/4 des Buches hinter mir, kommt nun endlich etwas Handlung in die Geschichte, doch noch immer ist es zähflüssig und so durcheinander. Ich hatte noch die Hoffnung, dass mich das Ende positiv überraschen wird. Doch das Ende ist irrwitzig und total verschroben. Dafür, dass das Buch von Romantic Times Book Reviews bereits als emotionale Achterbahn bewerte wurde, weiss ich nicht was daran mit einer Achterbahnfahrt zu vergleichen ist. Für mich gab es nicht einmal in diesem Buch eine wirklich wahre echte Gefühlsregung. Das Buch hat mich nicht im Geringsten angesprochen, langweilig und zähflüssig, mit einem Ende, welches für eine Romanze absolut abgehoben ist.

Megan Hart hat versucht etwas Übersinnliches mit Romantik zu verbinden und hat total am Thema vorbeigeschossen. Dafür habe schon genug Paranormal Romance gelesen. Und dieses Buch hat in dieser Sparte nichts verloren.

Trotzdem Danke ich bloggdeinbuch.de für die Chance auch mal ein weniger gutes Buch in den Händen zu halten.



View all my reviews


Links zum Kauf des Buches findet ihr unter Mira Taschenbuch.


Review: Der Duft der Orangen


Der Duft der Orangen
Der Duft der Orangen by Megan Hart

My rating: 2 of 5 stars



Ist es möglich im Heute in Träume des Gersterns zu verfallen, um im späteren Heute zu erfahren, dass diese Träume für einen anderen früher die Realität waren?

Ich bin mir sicher, dass man daraus ein wahnsinnig spannende Geschichte manchen kann. Doch dieses Buch hat mich einfach nur enttäuscht. Wahnsinnig enttäuscht. Denn liest man den Text der Buchrückseite, erwartet man den bittersüßen Schmerz der Sehnsucht, das leidenschaftliche Verzehren und Verlangen, nach einem Mann den man nur aus seinen Träumen kennt.
Doch fangen wir das Buch an zu lesen, merken wir schnell, dass wir von der Inhaltsangabe auf eine falsche Fährte geschickt wurden. Erst begegnen wir dem Mann, Johnny, und dann erst fängt Emm an, ihn in ihren Tranceträumen zu sehen und seine Vergangenheit mitzuerleben.

Die ersten Kapitel waren zähflüssig und langweilig. Selbst die so hochgelobten "hoch"-erotischen Träume, waren nur ein langweilige Abklatsch bereits bekannter Erotikliteratur. Bis Kapitel 9 kam keine Spannung auf, und leider muss ich so sagen, aber das was als so "hocherotisch" beschrieben wurde, war für meinen Geschmack nur stupides Rumgebummse. Bis Kapitel 12 wird es sehr chaotisch. Eine "Eposiode", so nennt Emm ihre Tranceträume, jagt die andere und unsere Hauptakteurin weiß selbst nicht was mit ihr los ist. Es scheint sich etwas mehr zwischen ihr und Johnny zu entwickeln. Doch leider ist immer noch keine Spannung oder wichtige Situation eingetreten, welchem dem Buch etwas "Pfeffer" gibt. Die "Sekapaden" der Episoden lassen an Lust und Leidenschaft mangeln.

Etwa 100 Seiten vor Schluss, fast 3/4 des Buches hinter mir, kommt nun endlich etwas Handlung in die Geschichte, doch noch immer ist es zähflüssig und so durcheinander. Ich hatte noch die Hoffnung, dass mich das Ende positiv überraschen wird. Doch das Ende ist irrwitzig und total verschroben. Dafür, dass das Buch von Romantic Times Book Reviews bereits als emotionale Achterbahn bewerte wurde, weiss ich nicht was daran mit einer Achterbahnfahrt zu vergleichen ist. Für mich gab es nicht einmal in diesem Buch eine wirklich wahre echte Gefühlsregung. Das Buch hat mich nicht im Geringsten angesprochen, langweilig und zähflüssig, mit einem Ende, welches für eine Romanze absolut abgehoben ist.

Megan Hart hat versucht etwas Übersinnliches mit Romantik zu verbinden und hat total am Thema vorbeigeschossen. Dafür habe schon genug Pararomance gelesen. Und dieses Buch hat in dieser Sparte nichts verloren.

Trotzdem Danke ich blogdeinbuch.de für die Chance auch mal ein weniger gutes Buch in den Händen zu halten.



View all my reviews

Wednesday, July 24, 2013

Review: The Indigo Spell


The Indigo Spell
The Indigo Spell by Richelle Mead

My rating: 5 of 5 stars



Wow, I am totally amazed. Sure, I can somehow say I saw it coming. But I guess I was more hoping for this change. For Sidney Sage's change of believe and behavior.
So far The Indigo Spell was the best out of the Bloodlines-series. Richelle Mead totally got me with this one.

But of course, it is hard to tell from to beginning to the end if Sidney will give in and turn to love and friends, and away from the Alchemists. It's been hard on her to get on a trip to deceive the ones she grew up with, who educated her on almost everything she knows and to tell her what's right and wrong. But you can easily tell that it's eating on her, that there are those secrets the Alchemists keep from her. She wants to know the truth. She wants to right the wrong, even though if the wrong ones are the Alchemists.

Sidney's adventure continues. And her new little family grew on her, some closer than others. But she feels for every single one.
By the end you can tell, that Sidney will still have a lot of tasks upon her. And it's hard to wait for the next book.



View all my reviews

Sunday, July 21, 2013

Review: The Golden Lily


The Golden Lily
The Golden Lily by Richelle Mead

My rating: 4 of 5 stars



I am left a bit speechless. Even though I could see this end coming. But by Sidney's beliefs I couldn't really imagine this.
The second book of the "Bloodlines"-series is a good one. I enjoyed reading it. But also I think it took too long for some action. But the outcome of the story itself is a really good one. And I am looking forward in reading more about Sidney, Adrian, Jill and everyone else.
So far I am glad Sidney finally felt the intensity and passion of a great kiss.



View all my reviews

Friday, July 12, 2013

Review: Ewig Bist Du Mein Roman


Ewig Bist Du Mein Roman
Ewig Bist Du Mein Roman by Andrea Kane

My rating: 4 of 5 stars



Der erste Teil der Forensic Insticts-Reihe ist ein absoluter Knaller. Andrea Kane ist eine begabte Schreiberin. Da mein persönlicher Geschmack eher bei Fantasy-Fiction liegt, hat sie es doch ernsthaft geschafft mich für ihr Buch zu begeistern.

Ewig Bist Du Mein, erst wusste ich nicht, wie sich der Titel auf das Buch umsetzen wird, da die meisten Kindesentführungen oft im Tod des Kindes enden. Doch hier war man sich einfach nicht so sicher, auch wenn wir immer mal wieder einen Einblick in den Geist des Entführers und von Krissy, dem entführten Kind, blicken konnten.

Andrea Kane versteht es, ihre Leser in eine sehr verschachtelte und spannende Geschichte zu ziehen. Es war schwer das Buch aus der Hand zu legen.



View all my reviews

Thursday, July 4, 2013

Review: Dein ist das Leid


Dein ist das Leid
Dein ist das Leid by Andrea Kane

My rating: 4 of 5 stars



Forensic Insticts - ein Team unterschiedlicher privater Ermittler, alle mit einem anderen Hintergrund und Spezialgebiet. Zusammen sind sie unschlagbar.

So auch in ihrem zweiten wichtigen Fall. Amanda Gleason ist verzweifelt. Ihr neugeborener Sohn ist schwer krank und der Einzige, der ihn durch eine Blutspende retten kann ist, ist sein Vater. Doch Paul Everett ist tot.
Oder doch nicht?
Amanda schöpft wieder neue Hoffnung, als sie ein Foto geschickt bekommt, auf dem Paul eindeutig lebendig zu erkennen ist. Doch wie soll sie ihn finden, da sie nicht länger als nötig von der Seite ihres kleinen Sohnes Justin weichen möchte. Ihr bleibt nur eine Lösung und so wendet sie sich mitten in der Nacht an Forensic Insticts.
Die Ermittler stoßen auf alle möglichen Spuren, die zum Verschwinden von Paul führen. Amanda's Onkel Lyle Fenton, ein reicher Geschäftsmann, scheint seine Finger im Spiel zu haben, genau wie auch die Mafia. Doch in was war Paul da verstrickt? Denn selbst als die Privatermittler versuchen über die örtlichen Polizeibehörden näheres über den angeblichen Tod zu erfahren oder ihre Kontakte beim FBI nutzen, immer wieder werden ihnen Steine, nein ganze Felsbrocken, in den Weg gelegt. Es scheint fast aussichtslos. Bis sich am Ende doch ein Verbündeter auftut, mit dem das Ermittlerteam nicht im Traum gerechnet hätte.

Andrea Kane schafft es leicht und locker, den Leser in ein spannende und sehr verstrickte Geschichte voller Täuschung, Betrug und Erpressung zu leiten. Mit Geschick verrät sie nie zu früh die ganze Wahrheit, doch lässt sie dem Leser genug Raum sich eigene Gedanken über die Lösung nach Suche von Paul zu machen.

Ein sehr gelungenes und spannendes Buch. Von der ersten bis zur letzten Seite.



View all my reviews

Review: Dein ist das Leid


Dein ist das Leid
Dein ist das Leid by Andrea Kane

My rating: 4 of 5 stars



Forensic Insticts - ein Team unterschiedlicher privater Ermittler, alle mit einem anderen Hintergrund und Spezialgebiet. Zusammen sind sie unschlagbar.

So auch in ihrem zweiten wichtigen Fall. Amanda Gleason ist verzweifelt. Ihr neugeborener Sohn ist schwer krank und der Einzige, der ihn durch eine Blutspende retten kann ist, ist sein Vater. Doch Paul Everett ist tot.
Oder doch nicht?
Amanda schöpft wieder neue Hoffnung, als sie ein Foto geschickt bekommt, auf dem Paul eindeutig lebendig zu erkennen ist. Doch wie soll sie ihn finden, da sie nicht länger als nötig von der Seite ihres kleinen Sohnes Justin weichen möchte. Ihr bleibt nur eine Lösung und so wendet sie sich mitten in der Nacht an Forensic Insticts.
Die Ermittler stoßen auf alle möglichen Spuren, die zum Verschwinden von Paul führen. Amanda's Onkel Lyle Fenton, ein reicher Geschäftsmann, scheint seine Finger im Spiel zu haben, genau wie auch die Mafia. Doch in was war Paul da verstrickt? Denn selbst als die Privatermittler versuchen über die örtlichen Polizeibehörden näheres über den angeblichen Tod zu erfahren oder ihre Kontakte beim FBI nutzen, immer wieder werden ihnen Steine, nein ganze Felsbrocken, in den Weg gelegt. Es scheint fast aussichtslos. Bis sich am Ende doch ein Verbündeter auftut, mit dem das Ermittlerteam nicht im Traum gerechnet hätte.

Andrea Kane schafft es leicht und locker, den Leser in ein spannende und sehr verstrickte Geschichte voller Täuschung, Betrug und Erpressung zu leiten. Mit Geschick verrät sie nie zu früh die ganze Wahrheit, doch lässt sie dem Leser genug Raum sich eigene Gedanken über die Lösung nach Suche von Paul zu machen.

Ein sehr gelungenes und spannendes Buch. Von der ersten bis zur letzten Seite.


View all my reviews

Hier bekommt hier das Buch: bei Mira Taschenbuch